logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Dämonenkiller » 3. Auflage bei Bastei » Dorian Hunter - Dämonenkiller Nr. 58 - Die Tochter des Werwolfs
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: Dorian Hunter - Dämonenkiller Nr. 58 - Die Tochter des Werwolfs
Top 
2
50.00%
Sehr gut 
1
25.00%
Gut 
1
25.00%
Mittel 
0
0.00%
Schlecht 
0
0.00%
Sehr schlecht 
0
0.00%
Insgesamt: 4 Stimmen 100%
 
Talis Talis ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 30.07.2016
Beiträge: 3711

16.11.2020 08:45
Dorian Hunter - Dämonenkiller Nr. 58 - Die Tochter des Werwolfs
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



»Lieber Captain Sullivan, ich schreibe Ihnen, weil Sie der Einzige sind, an den ich mich wenden kann. Die nachstehende Geschichte wird Ihnen wirr und grausig vorkommen, aber es ist die reine Wahrheit. Ich, Bernd Sommer, bin ein Werwolf. Ich war jener Wolf, der im Kriegsgefangenenlager gesehen wurde, und ich habe die vier Männer umgebracht. Ich konnte nicht anders, der Fluch des schwarzen Blutes zwang mich dazu.«
Trevor Sullivan liest die erschütternde Geschichte seines Bekannten Bernd Sommer, dem er kurz nach Kriegsende in Deutschland begegnet ist. Am Ende des Briefes bittet Sommer Trevor Sullivan darum, noch einmal nach Deutschland zu kommen und ihn zu töten.
Tatsächlich macht sich der Leiter der Mystery Press gemeinsam mit Dorian Hunter und Coco Zamis auf den Weg. Vor Ort jedoch bewahrheiten sich ihre Befürchtungen: Der Keim des Werwolfs hat sich bereits verbreitet ...

Die Tochter des Werwolfs

von Earl Warren (= Walter Appel)

Titelbild: Mark Freier

65 Seiten

17.11.2020

Erschienen in Dorian Hunter-TB (Zaubermond) 13 »Blutige Küsse«.

Ein Blick zurück...



                                    Talis ist offline Email an Talis senden Beiträge von Talis suchen Nehmen Sie Talis in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
139570
Olivaro Olivaro ist männlich
Administrator


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 7573

16.11.2020 10:42
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ein weiterer Einzelroman (der letzte für einige Zeit), quasi zum Luftholen gedacht. Interessant auch wegen der Vergangenheitsschilderungen, die Trevor Sullivan etwas Hintergrund und Substanz verpassen. Ein interessanter Schluss, der eventuell noch eine Fortsetzung provozieren könnte, allerdings auch zwei Fragen aufwirft:


Der Roman ist ein weiteres Beispiel dafür, wie aufreizend irreführend ein Titel sein kann, denn die Tochter des Werwolfs hat nur indirekt mit den geschilderten Ereignissen zu tun. Und das Titelbild, das den Werwolf drohend über der Frankfurter Skyline zeigt, ist sehr gut gelungen.

__________________
Durch lange Zeiträume war es zweifellos geräuschlos in die Vergangenheit gefallen, wie der stille Regen im Herbst Stunde um Stunde in den Fischteich fiel.

Edith Wharton: Afterwards

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
139572
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2020