logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Taschenbücher und die Phantastische Literatur im Buchformat » Bücher » Gaslicht » Gaslicht-Taschenbuch Bd. 30: Die Macht des Bösen von Dorothy Daniels
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Olivaro Olivaro ist männlich
Administrator


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 7568

28.01.2019 19:03
Gaslicht-Taschenbuch Bd. 30: Die Macht des Bösen von Dorothy Daniels
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Rachel kehrt schweren Herzens nach Hause zurück. Früher war Cypress Hall eine großartige Plantage gewesen, auf der sie mit ihren Eltern ein glückliches Leben geführt hatte. Nun hat ihr ein grausames Schicksal Vater und Mutter genommen, und Rachel ist die neue Herrin der Plantage. Sie hat angenommen, daß sie daheim Trauer und Verzweiflung erwarten wird, aber nicht die seltsamen Ereignisse, die ihre Rückkehr begleiten. Auf dem Postdampfer findet sie beinahe den Tod und verliebt sich in den attraktiven Fremden, der sie rettet. Und dann kommt das unaussprechliche Entsetzen des Augenblicks, als sie erkennt, daß etwas Böses in der Luft liegt - daß ihr geliebter Vater, um den sie trauert, noch am Leben ist ...


Die Macht des Bösen

Verfasst von Dorothy Daniels

Originaltitel: Shadow of a Man, 1975

Aus dem Amerikanischen übersetzt von Eva Malsch

161 Seiten

Erschienen im Januar 1979

Gaslicht-Taschenbuch Bd. 30

Erich Pabel Verlag

__________________
Durch lange Zeiträume war es zweifellos geräuschlos in die Vergangenheit gefallen, wie der stille Regen im Herbst Stunde um Stunde in den Fischteich fiel.

Edith Wharton: Afterwards

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
114589
Olivaro Olivaro ist männlich
Administrator


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 7568

28.01.2019 19:13
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Erzählerisch gewohnte Daniels-Qualität, und mit der Einbindung der Voodoo-Thematik in einzelnen Szenen auch unheimlich geschrieben, sind die Charaktere allerdings recht durchschaubar konstruiert. Und das unlogische Verhalten zweier Hauptpersonen mindert das Lesevergnügen doch sehr - oder Raoul Regaud ist einfach nur extrem dämlich. Der Spoiler im Umschlagtext hat die Größe eines Felsbrockens: Die zentrale Frage, die Rachel nach merkwürdigen Ereignissen bewegt, ist schließlich jene, ob ihr Vater vielleicht doch noch leben könnte. Diese Spannung wird jedoch schon vor der Lektüre des Romans zerstört.

__________________
Durch lange Zeiträume war es zweifellos geräuschlos in die Vergangenheit gefallen, wie der stille Regen im Herbst Stunde um Stunde in den Fischteich fiel.

Edith Wharton: Afterwards

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
114590
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2020