logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Taschenbücher und die Phantastische Literatur im Buchformat » Bücher » Doc Savage » Doc Savage Band 27: Der Mörder aus dem Jenseits
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 12966

30.12.2014 20:11
Doc Savage Band 27: Der Mörder aus dem Jenseits
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen




Wie ein Gespenst taucht der unheimliche Mörder auf und erlegt mit seinem alten Vorderlader ein Opfer nach dem anderen. DOC SAVAGE und seine Freunde werden nach Kentucky gerufen und geraten in einen gefährlichen Kampf zwischen zwei Familien. Der unheimliche Einfluß der Vergangenheit zwingt auch sie in ihren Bann. Mit dem Rücken zur Wand bekämpfen sie den Unheimlichen.

Autor:Kenneth Robeson

__________________
Ein Meister ist nicht derjenige, der etwas lehrt, sondern jemand, der seinen Schüler dazu anregt, sein Bestes zu geben, um ein Wissen zu entdecken, das er bereits in seiner Seele trägt.
Wenn es in einer Ehe keine Meinungsverschiedenheit gibt, dann ist einer ein Trottel
Den Tagen mehr Leben geben nicht dem Leben mehr Tage

                                    woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
69856
Shadow Shadow ist männlich
Lebende Foren Legende


Dabei seit: 29.10.2014
Beiträge: 3061

25.04.2015 10:53
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Dies ist der einzige Roman dieser Serie, den ich besitze und den ich nun zum zweiten Mal gelesen habe. Ich finde ihn nicht so schlecht geschrieben, vor allem, wenn man bedenkt, dass der Roman in den Dreißigerjahren des vorigen Jahrhunderts verfasst wurde. Mit einigen skurrilen Typen und einer Menge an Technik, die Doc Savage zur Verfügung steht sowie schier unbegrenztem Wissen und Können des Bronzemannes.

Vor allem diese typische amerikanische Übertechnisierung und der Glaube daran, beinahe alles damit lösen zu können, gab wohl damals den Ausschlag, dass ich nach diesem Roman keinen weiteren mehr gekauft habe. Irgendwie habe ich sowieso ein gespaltenes Verhältnis zu amerikanischen Superhelden, weshalb ich auch keine Marvel- und DC-Comics etc. gelesen habe, denn dieses Heldentum finde ich zu übertrieben.

Ein Beispiel an Oberflächlichkeit ist für mich, als das Wasserflugzeug von Doc Savage, das mit vielen Extras und schusssicheren Scheiben und Blechen ausgestattet ist, mithilfe eines Branntbootes zerstört wird, zeigen er und seine Freunde keine Sekunde lang Bedauern, Betroffenheit, Wut oder Zorn über diesen Verlust! Das ist einfach nicht normal! Wenn man so viel an Geld und Arbeitszeit investiert hat, um diese "Mühle" entsprechend seinen Wünschen auszustatten – und dann passiert einem so etwas, wäre es nur natürlich, dass man mit einer mordsmäßigen Wut im Bauch die verblendeten Hillbillies der feindseligen Familie Snow zumindest ordentlich zu verdreschen sucht. Aber der Totalverlust des Flugzeuges wird nachfolgend nicht einmal mehr erwähnt! Das ist für mich total unverständlich.

Anscheinend stehen amerikanische Superhelden über solche "Kleinigkeiten" locker drüber ...

Vielleicht hatte ich bloß Pech und erwischte gerade ein nicht so tolles Buch, aber das werde ich nun wohl nicht mehr erfahren, da mich auch Doc Savages Freunde nicht sonderlich begeistern, denn auch hier sind bloß stereotype Kerle im Plot, wie sie oftmals dargestellt zu haben sein müssen: Der kleine Dicke, der gleich breit wie hoch sein soll, aber dennoch recht sportlich ist, der lange Dünne, der stets komplizierte Wörter verwendet usw. Natürlich streiten sie sich ständig untereinander, sind aber die besten Freunde etc. etc. Vielleicht war das damals bei der Erstveröffentlichung noch etwas seltener, aber inzwischen habe ich das schon bei so vielen anderen Serien zu lesen bekommen, dass es manchmal schon wehtut, diese Charakterisierungen wieder und wieder und/oder ähnlich zu lesen.

Fazit: Wem meine "Problemchen" mit dem Serienhintergrund nicht stören, dem bietet sich hier ein meiner Meinung nach doch recht spannender Roman. Die Story um das "Gespenst mit der schreienden Flinte" ist gut geschrieben und die Auflösung, wer es ist und warum der Mörder als dieses Gespenst auftrat, war damals sicher recht interessant. Inzwischen aber auch schon Hunderte Male in ähnlicher Weise vorgekommen, zum Beispiel bei Agatha Christie & Konsorten. Dazu kommen noch einige gute Wendungen, die der Story zusätzlichen Pfiff geben und auch den Verdacht, wer denn nun der Mörder aus dem Jenseits ist, immer wieder auf die falschen Leute lenken.

Rein auf die Story selbst und deren Spannung reduziert, vergebe ich 3,5 von 5 "schreiende" Flinten.

__________________
Erhebe nicht den Anspruch, alles zu wissen – versuche es.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Shadow am 07.04.2018 10:10.

                                    Shadow ist offline Email an Shadow senden Beiträge von Shadow suchen Nehmen Sie Shadow in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
73785
Shadow Shadow ist männlich
Lebende Foren Legende


Dabei seit: 29.10.2014
Beiträge: 3061

03.11.2019 22:31
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Dieses Titelbild stammt von James Bama.

__________________
Erhebe nicht den Anspruch, alles zu wissen – versuche es.

                                    Shadow ist offline Email an Shadow senden Beiträge von Shadow suchen Nehmen Sie Shadow in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
125230
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2020