logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Vampira » Taschenheft1-60 » Band 32 : Der Fluch des Blutes 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Mikru
Gast


30.12.2007 14:36
Band 32 : Der Fluch des Blutes
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Einer gewaltigen Nekropole gleich erhob sich die verborgene Maya-Stadt im nächtlichen Glanz der Sonne. Die Menschen, die ausgemergelt auf den Straßen, Feldern und Plätzen schufteten, schienen mehr tot als lebendig. Ihre bleichen Körper waren bemalt, als könnten die Farben das Leben ersetzen - oder es zumindest beschwören, wiederzukehren. Was für ein Alptraum, dachte die Frau, die aus einem Fenster des Tyrannenpalastes blickte. Ihre Augen brannten, hatten sich immer noch nicht an die allgegenwärtige und beklemmende Düsternis gewöhnt. Ihr Blick glitt weiter zu dem Wall, hinter dem die Welt endete. Diese Welt...

Autor: Timothy Stahl
Erscheinungsdatum: 6.11.1998
Titelbild: Monica Pasamon

                                                                  Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
444
dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 9673

28.01.2013 00:03
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Landrus Plan bzw. Spiel, Lilith weiterhin wie eine Marionette tanzen zu lassen, bekommt leichte Risse. Denn so einfach wie er es sich letztendlich vorgestellt hat, lässt sich das Hurenbalg nicht manipulieren. Als Lilith nämlich mit einem Ritualdolch auf das Mädchen auf dem Altarstein einstechen -bzw. ihr das Herz heraustrennen soll, wehrt sich etwas in Lilith. Doch das sollte noch nicht alles gewesen sein. Kurz darauf kommt es sogar zu einem Kampf zwischen den beiden Erzfeinden. Nur Dank seiner Hütermagie kann sich Landru den Angriffen Lilith's erwehren. Er ahnt denn auch schnell den Grund Lilith's höllischer Kraft. Denn kein geringerer als er selber hatte ihr im Schlaf Gabriels finstere Macht eingepflanzt. Deswegen beschließt der Mächtigste der alten Rasse auch schnell einen neuen Plan. Mit seiner Hütermagie will er gegen die Kräfte der Hölle/Gabriels in Lilith angehen. Unter größter Anstrengung gelingt es ihm , die Metastasen in Lilith's Körper zu vernichten. Doch diese Aktion, so vermutet der ehemalige Kelchhüter, gelang ihm nur, weil es sich hierbei nur um ein Abglanz von Gabriels wahrer Macht gehandelt habe. Doch dieses Ereignis ist nicht das Einzige, was in Mayab für Unruhe sorgt. Denn nicht nur die dort lebenden Mayas hegen den Wunsch nach Freiheit, auch der Anführer von Landrus Kindern (Zapata) möchte mit einem Trick den magischen Wall um Mayab überlisten. Doch dieser hat leider die Rechnung ohne den Wirt gemacht bzw. die Schläue ihrer geknechteten Untertanen unterschätzt. Von nun an überschlagen sich die Ereignisse in Mayab.

Fazit:
Auch der zweite Teil konnte mich vollstens überzeugen und behielt sein hohes Niveau. Spannung und Action gaben sich hier abwechselnd die Türklinke. Für mich war es Kopfkino pur Daumen_hoch . Sehr schön fand ich auch die Erklärungen/Auflösungen meiner offenen Fragen (die ich anscheinend nicht bei meiner Rezi zu Band 31 Tempel der Unsterblichen zu Papier gebracht hatte verwirrt , wieso weiß der Geier Augen rollen ). So erfuhr ich nicht nur was aus Tikal wurde, sondern auch vom Schicksal der anderen "Untergrundkämpfer". Die Idee bzw. die Umsetzung wie sie sich der "fremden Sicht" durch die Tyrannen entzogen, war einfach nur genial. Wenn wir schon bei genialen Ideen sind, dann muss man natürlich Zapata heraus heben. Einfach nur geil wie er auf den Bolzen kam, Nona sich"gefügig" zu machen. Erstmal ein magischen Becher schlürfen lassen, anschließend sie zu "poppen" und sie in der Kniekehle "anzuzapfen". Zum Schluss natürlich noch zu "ritzen", um alle verdächtigen Spuren zu verwischen. Da hat sich der gute Timothy mal wieder selber übertroffen. Ich könnte hier problemlos noch weitere Highlight's zum Besten bringen (z.B. Oberleutnant Pedro Grijalva, Weltenpfeiler, Jaguare etc.) doch das würde wohl den Rahmen sprengen.

Besonderes:
1. Landru befreit mit Hilfe von Hütermagie, Lilith von Gabriels bösen Einfluss (S. 30/31).
2. Landru erfährt durch Kelchmagie, dass im Dunklen Dom ein Bruder erwacht ist (S.85-87). Sofort macht er sich auf dem Weg .......sein Ziel ist der Arafat und somit der Dunkle Dom.

Bewertung:
Der Roman bekommt von mir die "volle Dröhnung", also 5 von 5 Sterne/Fledermäuse.

Cover:
Kann mit dem, was ich hier sehe Love , leben.

__________________
JS: Band 2194 Im Tempel der verlorenen Seelen

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von dark side am 28.01.2013 00:12.

                                    dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
45777
Spätaufsteher Sptaufsteher ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 17.06.2017
Beiträge: 1224

12.03.2020 11:35
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Teil 2 braucht sich hinter seinem Vorgänger nicht zu verstecken. Dass der von Lilith gerettete Chiquel sich in irgendeiner Art und Weise noch revanchieren würde, dachte ich mir schon. Liliths Kampf mit Landru war kurz und heftig, hat mir gefallen. Pomona rettet den einstigen Hüter in letzter Sekunde. Landru erkennt Gabriels Macht, die er in Sidney in das Blut seiner Erzfeindin gepflanzt hat, und nimmt sie ihr wieder. Danach erfährt er im Weltenpfeiler Mayabs von Anums Erwachen im Dunklen Dom und verlässt die Hermetische Stadt fluchtartig.

Zurück bleibt Lilith als Herrscherin, die ihre jetzt nur noch sieben "Kinder" diszipliniert und in der Stadt einiges ändern will. Nona ist natürlich auch noch da und hat Landru versprochen, sich in seiner Abwesenheit um die Halbvampirin zu kümmern. Ob sie sich da an den Auftrag wirklich halten kann oder doch die Auseinandersetzungen der Vergangenheit die Werwölfin aus der Haut fahren lassen? Wird bestimmt gut. Interessant ist auch, warum der Kelch Landru damals die Schaffung vampirischen Lebens auf diesem Kontinent untersagt hatte. Außerdem mag ich Timmys Humor, z.B. "Mir gefällt das Wort Balg nicht" (S.92). So oft wie Lilith selbst so bezeichnet wurde, hat es sich wohl trotz Höllenzyklus eingebrannt. großes Grinsen 4 von 5 Sternen

                                    Sptaufsteher ist offline Email an Sptaufsteher senden Beiträge von Sptaufsteher suchen Nehmen Sie Sptaufsteher in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
129436
lessydragon lessydragon ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 4291

13.09.2020 18:58
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Spätaufsteher hat es wieder perfekt zusammengefasst, genau das war der Band.

Hat mir auch sehr gut gefallen, alle Entwicklungen der Personen fand ich spannend und hab es gerne verfolgt.

Zu der Frage mit dem kelch, die Erklärung war ja, dass man der Kultur der Menschen auf dem Kontinent einen Verlauf wie dem Indianerstamm nachsagte, also Angst, man könnte über Geister der eigenen Kultur oder wie bei dem Stamm über die Totem-Vögel aus dem Bannkreis des Vampirischen Ablaufes ausbrechen...

Ich verpasse diesem knappe 5 von 5 Sternen und freue mich auf die Fortsetzung, nun, wo Landru wieder einen sinnvollen Weg einschlägt und Lilith so langsam wieder einen eigenen Charakter entwickelt.

LG Lessy Daumen_hoch Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

                                    lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
137519
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018