logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Larry Brent » Larry Brent im Blitz-Verlag » Larry Brent im Blitz-Verlag: Band 17 „Die Schlangenköpfe“
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 11779

15.10.2017 19:56
Larry Brent im Blitz-Verlag: Band 17 „Die Schlangenköpfe“
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen




Enthalten sind die Romane:

Band 8: Die Pest fraß alle (SGK 33)
Band 16: Die Schlangenköpe des Dr. Gorgo (SGK 34)

__________________
Ein Meister ist nicht derjenige, der etwas lehrt, sondern jemand, der seinen Schüler dazu anregt, sein Bestes zu geben, um ein Wissen zu entdecken, das er bereits in seiner Seele trägt.
Wenn es in einer Ehe keine Meinungsverschiedenheit gibt, dann ist einer ein Trottel
Den Tagen mehr Leben geben nicht dem Leben mehr Tage

                                    woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
97776
Shadow Shadow ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 29.10.2014
Beiträge: 2479

05.12.2018 07:49
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Rezension zu Teil 1: (folgt noch)

__________________
Erhebe nicht den Anspruch, alles zu wissen – versuche es.

                                    Shadow ist offline Email an Shadow senden Beiträge von Shadow suchen Nehmen Sie Shadow in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
113003
Shadow Shadow ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 29.10.2014
Beiträge: 2479

05.12.2018 07:51
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Rezension zu Teil 2: »Die Schlangenköpfe des Dr. Gorgo«

In London geht die Angst um, denn ein grausamer Frauenmörder treibt sein Unwesen. Fein säuberlich abgetrennte Körper ohne Köpfe werden gefunden. Was aber geschieht mit den Köpfen? Chief Inspector Higgins bekommt Larry Brent von der PSA zugeteilt, da er sich mit dem Fall etwas überfordert fühlt. Doch auch Larry Brent kann den Tod der siebenten jungen Frau nicht verhindern. Was der PSA-Agent noch nicht weiß: Ein Dr. Gorgo versieht die Köpfe der Opfer mit Tentakel und lässt sie in einer Nährflüssigkeit weiterleben. Ein Gehirn jedoch verwendet er für die Implantation bei einem Hund. Als Larry und Higgins diesen verfolgen, werden sie beinahe Opfer eines Heckenschützen. Larry bekommt Kontakt zu Dr. Sangers, der glaubt, den Mörder zu kennen: ein früherer Freund von ihm. Schließlich kommt es in einem abbruchreifen Gasthaus zum tödlichen Showdown ...

Meinung: Dan Shocker/Jürgen Grasmück und seine Abneigung gegenüber Ärzten ist bereits so legendär wie seine Romane. Betrachtet man diesen Roman aus der Sicht der beginnenden 1970er-Jahre, dann ist seine These sicher noch etwas kühn, und daher auch etwas gruselig, wenn er auch eher wie ein Psycho-Thriller wirkt. Für damalige Verhältnisse ziemlich morbid geschrieben, wirkt er heute natürlich fast kindlich, aber ist es nicht eigentlich schade, dass sich unsere Bereitschaft, Gewalt zu akzeptieren, bereits so hoch gesteigert hat? Betrachtet man den Roman jedoch von den heutigen Möglichkeiten in der Medizin (Genforschung, Organverpflanzung samt schwunghaftem Organhandel usw.), so kann man Dan Shocker eigentlich ohne Übertreibung beinahe visionäre Qualitäten zuschreiben. Gegen das, was heutzutage in möglicherweise geheimen Labors und sonstigen nicht geheimen Labors abläuft, wirkt sein Roman beinahe als Medizin-Sci-Fi-Thriller. Natürlich denkt niemand an Schlangenköpfe in Nährflüssigkeit. Oder doch ...?

Fazit: Ein durchaus lesbarer Roman, wenn auch mit sehr viel Gerede und langen Erklärungen. Die Beschreibung des Selbstmordes des Hundes war früher grausig, im heutigen Splatter-Zeitalter wohl kaum mehr. Schade finde ich, dass das Ende Dr. Gorgos wieder einmal so rasch herbeigeführt wird, dass es fast nebensächlich wirkt. Eigentlich kein richtiger Gruselroman ...

Besonderheiten:
Larry Brent lernt Chief Inspector Higgins kennen und schätzen.

Ich vergebe 2 von 5 Smith & Wesson Laser.


Das Titelbild stellt die Showdown-Szene dar, die so nicht ganz stimmt, denn im Roman läuft diese Szene ein wenig anders ab. Außerdem wirken die Frauenköpfe auf mich, als ob sie auf einer Party wären, so lächeln sie teilweise. Zudem finde ich das Titelbild des früheren Silber-Krimis und dessen Neu-Auflage viel stimmiger, aber hier musste wohl ein "moderneres" Titelbild her. Handwerklich ist es dennoch gelungen; allein durch die violette und weiße Farbgebung wirkt es auf mich recht "krank" ...

Ich vergebe 3 von 5 Smith & Wesson Laser.

__________________
Erhebe nicht den Anspruch, alles zu wissen – versuche es.

                                    Shadow ist offline Email an Shadow senden Beiträge von Shadow suchen Nehmen Sie Shadow in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
113004
Shadow Shadow ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 29.10.2014
Beiträge: 2479

05.12.2018 08:05
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

»Die Schlangenköpfe des Dr. Gorgo«

Ob ein gewisser John Ball auch oder gerade durch diesen Roman zu seiner Dr. Morton-Serie angeregt wurde?

__________________
Erhebe nicht den Anspruch, alles zu wissen – versuche es.

                                    Shadow ist offline Email an Shadow senden Beiträge von Shadow suchen Nehmen Sie Shadow in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
113007
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018