logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Tony Ballard » TB1-50 » Band 4: Anruf aus der Hölle 3 Bewertungen - Durchschnitt: 2.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 2.67 3 Bewertungen - Durchschnitt: 2.67
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Habibi Habibi ist weiblich
Chefin




Dabei seit: 01.10.2008
Beiträge: 5392

26.01.2009 12:50
Band 4: Anruf aus der Hölle
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Alles war vorbereitet.
Die Beschwörung würde gelingen, davon war Marlon da Costa überzeugt. Die Voraussetzungen hätten nicht besser sein können.
Man hatte ihm erklärt, es müsse Vollmond sein. Und die Wolken über der Stadt sollten wie Wolfsköpfe aussehen. Das taten sie.
Die Hölle war bereit sich beschwören zu lassen. Die schwarze Macht würde Marlon da Costa erhören.

Erscheinungsdatum: 22.11.1982


Diesen Roman bewerten !

                                    Habibi ist offline Email an Habibi senden Beiträge von Habibi suchen Nehmen Sie Habibi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
5197
alter gruselsack alter gruselsack ist männlich
Doppel-As




Dabei seit: 25.11.2011
Beiträge: 119

30.11.2011 11:37
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Band 4 : die Atmosphäre ist nach wie vor ganz solide. Für mich der bis zu diesem Zeitpunkt beste Roman der Serie, aber noch lange nicht das Gelbe vom Ei. Dennoch merkt man - liest man die ersten vier Bände hintereinander - die typische Handschrift Morlands, vor allem, was die Action-Parts betrifft.

                                    alter gruselsack ist offline Email an alter gruselsack senden Beiträge von alter gruselsack suchen Nehmen Sie alter gruselsack in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
29147
Wicket Wicket ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 30.04.2012
Beiträge: 1635

01.05.2012 22:35
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Wow - es geht nach vorne.

Nach den eher durchschnittlichen letzten beiden Heften ging es hier ordentlich zur Sache. Sowohl die Atmosphäre, als auch das Handlungsgerüst konnten diesmal echt überzeugen. Tony erhält zudem eine neue Waffe und auch wenn mich die Geschehnisse um "Gevatter Tod" als alten Terry Pratchett Fan hin und wieder ein wenig schmunzeln ließen, konnte ich doch der Story so einiges abgewinnen. Ein stimmiger und passender Showdown rundet den gelungenen Roman ab.

Da bekommt man Lust auf mehr!

__________________
The oldest and strongest emotion of mankind is fear, and the oldest and strongest kind of fear is fear of the unknown. (H.P. Lovecraft)

                                    Wicket ist offline Email an Wicket senden Beiträge von Wicket suchen Nehmen Sie Wicket in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
36128
Maphi Maphi ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 11.09.2012
Beiträge: 1451

25.02.2013 22:34
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Gefiel mir gut, aber der Roman war ,meiner Meinung nach , der schwächste
der ersten vier Romane.
Nichts desto trotz ein Roman den ich in eins durchgelesen haben und das will schon,
bei mir was heissen.

                                    Maphi ist offline Email an Maphi senden Beiträge von Maphi suchen Nehmen Sie Maphi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
47551
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 7222

06.06.2013 05:34
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Tony Ballard bekommt eines Tages einen merkwürdigen Anruf. Der Anrufer ist angeblich der Sensenmann und prophezeit Tony seinen baldigen Tod! Dies versucht Tony natürlich mit allen mitteln zu verhindern. Er kommt auf die Spur eines gewissen Marlon da Costa und einer teuflischen Uhr...
Der Wettlauf mit der Zeit beginnt!

Fazit: Ich vergebe ein solides "gut" für diese Geschichte, spannend aufgebaut! Hat mich gut unterhalten!
Tony Ballard bekommt ausserdem von seinem Freund Lance Selby eine Pistole die Salven geweihtes Wasser verschiesst!

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
52099
woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 11678

18.10.2013 19:23
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich persönlich fand den Roman recht brutal. Nicht nur von den Ableben der Familie von da Cost sondern auch die Nettigkeiten wie die Gewalt in der Ehe einschließlich Vergewaltigung oder die Dame auf dem Cover die von ihren Eltern noch drangsaliert wird. Schon seltsam was man in den 1980er noch zu lesen bekam und kein Mensch regte sich auf. Heute würde Morland von Frau Schwarzer geteert und gefedert werden wenn es so etwas noch einmal schreiben würde.
Davon ab, finde ich gut das so langsam die Cover auch zu den Geschichten passen. Fand ich bei den GK's sehr störend.

__________________
Ein Meister ist nicht derjenige, der etwas lehrt, sondern jemand, der seinen Schüler dazu anregt, sein Bestes zu geben, um ein Wissen zu entdecken, das er bereits in seiner Seele trägt.
Wenn es in einer Ehe keine Meinungsverschiedenheit gibt, dann ist einer ein Trottel
Den Tagen mehr Leben geben nicht dem Leben mehr Tage

                                    woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
56945
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8763

12.03.2016 10:38
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich nehme Heftromanserien sehr ernst. Es sei denn sie sind bewusst als Satire konzipiert oder der Humor ist nicht zu übertrieben. Diese Geschichte basiert auf Begebenheiten, die ich einfach nicht ernst nehmen kann und die mir entsprechend überhaupt nicht gefallen haben.

Das beginnt schon als Marlon de Costa die Uhr aktiviert. Damit kann man also den Tod höchstpersönlich rufen, indem man die Lebenszeit eines Menschen vorstellt. Dies könnte man ja einsetzen, um gezielt Feinde der Hölle auszuschalten. Atax, einer der mächtigen Erzfeinde von Tony, ist von dieser Idee begeistert. Darauf ist er noch gar nicht gekommen. Ah, ja. Sehr schlau, dieser Atax. Muss sich erst von einem Sterblichen Ratschläge geben lassen. Nach Rufus, der Tony im Faustkampf unterliegt, der nächste Lappen als Dauergegner?

Nun, jedenfalls wird der Sensenmann höchstpersönlich auf Tony angesetzt. Ich finde ja, der Roman hätte mit einem normalen Schnitterdämon viel besser funktioniert als mit dem Tod. Es fiel mir schwer, das dieswöchentliche Thema anzunehmen. Und dann kommt die lächerliche Szene, als der äonenalte Tod den Dämonenhasser aus einer Telefonzelle anruft. Warum? Normalerweise holt er sich seine Opfer unvorbereitet, aber den Erzfeind der Hölle warnt er vor. Ist der Tod Masochist, oder warum macht er sich da gerade seinen Job schwerer?

Nach dem Anruf bekommt Tony Hilfe von einem Reporter. Auf dem Polizeirevier hat ein Seargent ihm erlaubt, ein Gespräch mit einer Zeugin zu belauschen. Auch hier wieder frage ich mich, ob Gegenteiltag ist. Sollte man nicht eher versuchen Reporter davon abzuhalten, herumzuschnüffeln statt ihnen auch noch zu helfen?

Die zweite Hälfte des Romans ist dann weiterhin nichts besonderes, weißt aber keine großen Kritikpunkte mehr auf. Den gibt es erst zum Finale. Die ganze Zeit habe ich mich gefragt, wie Tony diesen Fall überleben will. Hier geht es um den Tod höchstselbst. Habe ich schon erwähnt, dass ein einfacher Dämon sinniger gewesen wäre? Natürlich kann der Tod nicht getötet werden. Als Tony auf ihn schießt, zerstört er mit der Silberkugel nur den magischen Bann der Uhr, der ihn unterwirft. Ob sowas möglich ist wird anfangs aber ganz anders dargestellt. Die Zeigen wurden unwiderruflich vorgestellt. Es gibt jetzt keinen Weg mehr, den Auftrag des Todes rückgängig zu machen. Es sei denn der Autor entscheidet das einfach nochmal um.


Daneben gelten die üblichen Kritikpunkte, die ich an der Serie habe. Erst Silver, der nur als magische Allzweckwaffe fungiert. Langsam bekomme ich bei Tucker Pekinpah einen ähnlichen Eindruck. Bei dem sind es keine magischen Kräfte sondern seine Beziehungen. Ein Anruf und Tucker kümmert sich bald darum, dass Tony beim US-Präsidenten oder Osterhase persönlich vorsprechen darf. Gute Charaktere macht für mich aus, dass sie Seele haben und kein Mittel zum Zweck sind. Lieber eine Figur die rein gar nichts zur Lösung der Fälle der Woche beiträgt, aber menschlich erscheint. Die komplex und facettenreich gezeichnet wurde. Gutes Beispiel wäre Madama Claire von PZ. Die kocht oder quatscht nur daheim im Schloss, trotzdem habe ich sie total ins Herz geschlossen.





Zwei Dinge haben mich hier total gestört. Einmal die Gegnerauswahl. Und dann gewisse Szenen. Für einen ernsten Anspruch ein Desaster. Als satirische Spaßgeschichte mit Trasheinlagen könnte Gevatter Tod in der Telefonzelle funktionieren. Ließt sich aber nicht so, als hätte Morland diesen Fall spaßig gemeint. Oder sowas funktioniert bei Heftromanen einfach nicht so gut wie im TV. Supernatural streut regelmäßig Funfolgen ein, die mich nicht stören.



groes Grinsen Baff Baff Baff Baff (1 von 5 Punkte) vergebe ich äußert ungern. Hätte auch lieber mehr Spaß an den Fällen.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Dark Land
4. Dämonenkiller
5. Coco Zamis

                                    Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
80556
Wynn Wynn ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 07.03.2017
Beiträge: 541

18.03.2017 20:26
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Es gab nie eine Heftserie, die mich brüllend auflachen ließ. Tenkrat schafft es ohne Mühe.

                                    Wynn ist offline Email an Wynn senden Homepage von Wynn Beiträge von Wynn suchen Nehmen Sie Wynn in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
92227
lessydragon lessydragon ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 2616

02.11.2018 00:43
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

In dem Versuch, nachträglich die gelesenen Ballard Bände zu bewerten, kann ich mich an das Vover und den Titel erinnern, ich habe von den ersten hundert auch bestimmt 90 gelesen, an diesen habe ich aber so gar keine Erinnerung, deswegen wird es hier keine Bewertung geben können...

LG Lessy groes Grinsen Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

                                    lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
111516
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018